ÜBER LOST GOD

Ein lastwagengroßes, röhrenförmiges UFO erscheint über der Erde. Auf seiner Hülle prangt ein sichelförmiges Zeichen. Donald Trump zitiert Erich von Däniken ins Weiße Haus. Der Alien-Forscher hat das gleiche sichelförmige Zeichen auf einem jahrtausendealten sumerischen Rollsiegel entdeckt. Der australische Jung-Astronom Ned Kelly macht eine unglaubliche Entdeckung. Astrophysiker Stephen Hawking warnt wiederholt vor einem Kontakt mit Außerirdischen … Dennoch schickt die NASA fünf Astronauten ins All. Sie sollen das UFO auf die Erde bringen. Doch kaum ist die Raumfähre gestartet, geschieht das absolut Unfassbare! Weitere Szene aus dem Roman. Weitere Szene aus dem Roman.

LOST GOD – Das Jüngste Gericht

ist ein auf alten Mythen, der Paläo-SETI-These und einem schockierenden Erlebnis des Autors basierender Sci-Fi-Thriller, dessen fesselnde Handlungsstränge sich auf ein apokalyptisches Finale zubewegen, das jede Vorstellung sprengt.
Endzeit-Vorstellungen gibt es schon in den antiken Schöpfungsmythen Assyriens und Babyloniens. 3800 Jahre später warten Christen, Juden, Muslime und Anhänger vieler Sekten noch immer auf den finalen Endkampf Gottes gegen Satan. LOST GOD handelt von der bevorstehenden Apokalypse, der Macht dahinter und ihrem Motiv.

 

So beginnt die Geschichte

Ein lastwagengroßes UFO erscheint über der Erde. Auf seiner Hülle prangt ein sichelförmiges Zeichen. Ein Imam deutet das Zeichen als Symbol des Islam und behauptet mit Bezug auf den Koran, das Objekt stamme von einer Schwesterwelt der Erde. Eine islamistische Terrororganisation ruft daraufhin zum globalen Heiligen Krieg auf.
Alien-Forscher Erich von Däniken entdeckt das gleiche Zeichen auf einem jahrtausendealten sumerischen Rollsiegel und prophezeit der Welt einen Götterschock ganz anderer Art.
Sowohl Russland als auch China planen das mysteriöse UFO zu untersuchen, doch US-Präsident Donald Trump will den Ostmächten um jeden Preis zuvorkommen – eine verheerende Entscheidung.
Während Terroristen Europa ins Chaos zu stürzen versuchen, hebt in Cape Canaveral eine Raumfähre ab. Die Besatzung soll das von den Islamisten zum göttlichen Zeichen erhobene UFO bergen und auf die Erde bringen. Mit an Bord sind der verwegene Navy-Flieger Tom Taylor, die junge Wissenschaftsjournalistin und Querdenkerin Sally Brown, sowie der deutsche Raketeningenieur Gunther Wolf, der mehr über das UFO und seine Herkunft zu wissen scheint, als er zuzugeben bereit ist. Doch kaum ist die Raumfähre gestartet, gerät die Welt in einen Strudel apokalyptischer Ereignisse.

 

Über das Buch

Die Geschichte spielt rund um den Erdball und darüber hinaus. Demzufolge kommen sehr viele Schauplätze und Figuren darin vor. Da die Ereignisse in naher Zukunft stattfinden, werden sie in der Gegenwartsform, teilweise auch im Stil einer Berichterstattung erzählt. Wo vom Autor als notwendig erachtet, werden Erklärungen in die Handlung mit eingewoben. Streckenweise geht es recht brachial zu und her. Sehr empfindsame oder stark religiöse Menschen können sich in ihren Gefühlen verletzt fühlen. Zum Ende hin steuert die Geschichte auf einen Punkt zu, den manche Leser als verrückt oder bizarr bezeichnen.

error: © Gregor Spörri. All rights reserved